top of page

Was Sie in Ihre Reisetasche packen sollten

Auf einer afrikanischen Safari Tiere wie Löwen und Zebras in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten, ist eine einmalige Gelegenheit. Da die meisten Menschen so etwas nicht sehr oft machen, ist es auch nicht so einfach, dafür zu packen. Oft rufen uns Gäste in letzter Minute an und bitten um Hilfe beim Packen, was auch verständlich ist. Die meisten Gäste sind über zwei Wochen von zu Hause weg und reisen an Orte, an denen es schwierig ist, zusätzliche Socken oder Wechselkleidung zu besorgen. Außerdem liegen die Höchstgewichte für das Gepäck je nach Reiseroute zwischen 12 und 20 Kilogramm pro Person.


Wir haben eine Liste der wichtigsten Dinge zusammengestellt, die Sie für Ihr wildes Abenteuer einpacken sollten.


Packen für eine Safari

Ihre Reisetasche

Wenn Sie in einem offenen Fahrzeug reisen, in dem nur wenig Platz zur Verfügung steht, sollten Sie 100 % weiches Gepäck mitnehmen, vorzugsweise keine Koffer oder Taschen mit Rollen. Viele empfehlen eine weiche Reisetasche, da sie leicht und geräumig ist und alles fasst, was Sie brauchen, und den Anforderungen der meisten afrikanischen Fluggesellschaften entspricht.


Unverzichtbare Dinge:


Reisepass, Visa, Reiseroute und Reiseversicherung

An erster Stelle der Liste und einer der wichtigsten Punkte sind Ihre wichtigen Reisedokumente. Nehmen Sie nicht nur eine Kopie in Papierform mit, sondern speichern Sie, falls Sie Ihr Handy mitnehmen, eine elektronische Kopie auf Ihrem Handy als Backup. Diese sind unerlässlich.


Verschreibungspflichtige Medikamente

Denken Sie daran, Ihre verschreibungspflichtigen Medikamente in Ihr Handgepäck zu packen und stellen Sie sicher, dass Sie genug für Ihre gesamte Safari dabei haben. Eine professionelle medizinische Versorgung ist auf einer Safari nicht immer in der Nähe. Aus diesem Grund ist es wichtig, auf medizinische Probleme vorbereitet zu sein. Einige wichtige Medikamente, die Sie für Ihre Reisetasche in Betracht ziehen sollten:Prescription medicines / Antibiotics (if you currently take any)

  • Malariamittel (falls erforderlich)

  • Paracetamol oder andere schmerzstillende Mittel

  • Tabletten gegen Durchfall bei Lebensmittelvergiftungen

  • Orale Rehydrationssalze bei Durchfall oder Dehydrierung

  • Antihistaminika für allergische Reaktionen

  • Hustentropfen

  • Heftpflaster

  • Sonnenschutzmittel

  • Insektenschutzmittel (umweltfreundlich)

  • Ätherisches Lavendelöl (wirkt nach einem Biss und hilft bei vielen anderen Gelegenheiten, z. B. für eine gute Nachtruhe)

  • Pflaster für Blasen

Toilettenartikel zum Einpacken: Das Wichtigste für Reisende.

  • Seife, Shampoo, Spülung

  • Zahnbürste, Zahnpasta und Zahnseide

  • Deodorant

  • Haarbürste

  • Produkte für die weibliche Hygiene

  • Kontaktlinsen und Kontaktlinsenflüssigkeit

  • Feuchttücher (praktisch bei Campingausflügen oder langen Autofahrten)

  • Lippenbalsam für die trockene Luft

  • Hand- und Körperlotion

  • Pinzette

  • Rasierzeug oder Rasierapparat

Ferngläser

Ein Fernglas ist für die beste Beobachtung von Wildtieren unerlässlich. Ein gutes Fernglas wird einen großen Unterschied zu Ihrem Erlebnis machen. In vielen Nationalparks und Wildreservaten sind die Fahrzeuge auf das Straßennetz beschränkt, so dass Ihr Fahrer nicht abseits der Straße fahren kann, um einem Löwenrudel oder einem im Fluss badenden Elefanten zu folgen. In diesem Fall ist ein Fernglas sehr nützlich. Einige Safariveranstalter führen zwar Ferngläser in ihren Fahrzeugen mit, diese sind jedoch in der Regel auf ein Paar beschränkt.


Ihre treue Kamera

Wenn Sie ein begeisterter Fotograf sind, stellen Sie sicher, dass Sie Ihre gesamte Ausrüstung dabei haben, Sie werden von den Fotomöglichkeiten überwältigt sein. Nehmen Sie genügend Speicherkarten für Ihre Kamera mit und vergessen Sie nicht, Ihr Ladegerät, Ihre Kameratasche und vielleicht ein paar zusätzliche Batterien einzupacken. Steckdosen können ein wenig knifflig sein, also sollten Sie vielleicht ein oder zwei mitnehmen.

Reise-Packliste

Legere und bequeme Kleidung

Legere und bequeme Kleidung ist am besten. Achten Sie darauf, dass Sie Kleidung mitnehmen, in der Sie sich wohlfühlen, vor allem, wenn es um Ihre Wanderschuhe geht. Die neueren, schnell trocknenden Stoffe, Hemden mit Belüftung und Hosen, die sich in Shorts verwandeln lassen, sind eine Überlegung wert.


Wählen Sie neutrale Farben und leichte Stoffe, vorzugsweise Baumwolle. Diese Stoffe sind in einem heißen Klima am besten geeignet. Packen Sie etwa 3 T-Shirts und 3 Paar Shorts ein. Packen Sie keine weißen Hemden ein, da sie den Schmutz leicht zeigen und Sie für die Tiere gut sichtbar machen. Andere Farben, die Sie vermeiden sollten, sind Rot, das Tiere anzieht, und wenn Sie in ein Gebiet gehen, in dem Tsetsefliegen vorkommen, sollten Sie auch die Farben Blau und Schwarz vermeiden.

Damen können ein schickeres Kleidungsstück einpacken, wenn Sie in einer privaten Lodge übernachten, aber das meiste ist informell. Viel wichtiger ist jedoch, dass Sie einen guten Stütz-BH einpacken, da die Pirschfahrten manchmal etwas rau sein können.


Packen Sie ein paar langärmelige Hemden und ein Paar lange Hosen ein. Abends kann es kühl werden, und sie sind auch gut geeignet, um Moskitos und andere Insekten in Schach zu halten. Die Temperaturen im Kruger können sehr unterschiedlich sein. Im Winter kann es auf einer morgendlichen Pirschfahrt sehr kalt werden, während man sich mittags in Shorts und T-Shirt sehr wohl fühlt. Wenn Sie nicht gerade eine Wandersafari machen, brauchen Sie keine schweren Wanderstiefel einzupacken. Ein gutes, strapazierfähiges Paar Turnschuhe reicht völlig aus. Sie können auch ein Paar Sandalen für den Aufenthalt in der Lodge oder am Pool einpacken. Viele Besucher, die zum ersten Mal nach Afrika kommen, unterschätzen die Kraft der Sonne, selbst am späten Nachmittag. Wählen Sie einen Hut mit breiter Krempe, um Ihre Augen und Ihren Nacken zu schützen (dies ist ein Bereich, den die meisten Menschen vergessen und an dem sie sich einen Sonnenbrand holen).


Vergessen Sie nicht Ihren Sonnenschutz und Ihre Sonnenbrille

Wählen Sie ein Sonnenschutzmittel mit einem hohen Lichtschutzfaktor zwischen 30 und 50. Mittags wird es unglaublich heiß, und erfahrungsgemäß bekommt man sehr schnell einen Sonnenbrand. Es ist ratsam, eine Sonnenbrille einzupacken, da die Blendung durch die Sonne in der Mittagszeit den Augen schaden und Kopfschmerzen verursachen kann, vor allem, wenn man sie nicht gewohnt ist.


Lehnen Sie sich also zurück, entspannen Sie sich und seien Sie sicher, dass Sie für ein angenehmes Abenteuer gerüstet sind. Machen Sie sich bereit für die epischen Sehenswürdigkeiten, Geräusche und Erlebnisse unseres erstaunlichen Südafrikas.

12 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page